Homebrew Channel/de

From WiiBrew
Jump to: navigation, search


Homebrew-Kanal
Homebrew channel logo.png
Kategorie: Loaders
Lizenz: Freeware
Autor: Team Twiizers
Version: 1.0.7
Herunterladen: Installer
Homepage: Homebrew-Kanal-Website
Geräte:

Wiimote1.svg SensorBar.svg Nunchuck alternative.svg ClassicController.svg GameCube Controller Les Paul Controller Loads files from the Front SD slot Loads files from SDHC cards in the Front SD slot USBGecko2.svg Local WiFi Internet USB mass storage device

Der Homebrew-Kanal (englisch: Homebrew Channel) ist ein Homebrew-Lader bzw. Frontend vom Team Twiizers, der es erlaubt Homebrew zu starten ohne dafür jedesmal den Twilight Hack zu nutzen. Einmal installiert, erreicht man den Kanal über das Wii-Menü wie jeden anderen Wii-Kanal auch. Aktuell ist es möglich Homebrew-Programme von einer SD(HC)-Karte, vom USB Gecko durch Wiiload, über TCP/(W)LAN zu starten oder von TCP/USB Gecko durch Wiiload. Er ist auch fähig sich selbst über das Internet zu aktualisieren.

Man kann der Homebrew-Kanal mit dem HackMii Installer und dem "Bannerbomb-Exploit" installieren.

Contents

Herunterladen

Er kann hier heruntergeladen werden: Offizielle Webseite

Installation

Vorrausgesetzt der Twilight Hack ist bereits auf deiner Wii installiert:

  1. Lade den Installer herunter.
  2. Platziere die Installer-Datei im Hauptverzeichnis auf deiner SD-Karte
  3. Benenne die Datei in "boot.elf" um
  4. Starte den Twilight Hack und lade damit den Installer.
  5. Lese den Disclaimer. Unter sehr unglücklichen Umständen könnte der Installer deine Wii zerstören (bricked), wofür die Entwickler nicht zur Verantwortung gezogen werden wollen.
  6. Drücke den 1-Knopf auf deiner Wii-FB, um den Disclaimer zu akzeptieren.

Nun kannst du zwischen dem Homebrew Channel und BootMii wählen um diese zu Installieren.

Konfigration der Applikationen

Um eine Applikation im Homebrew Channel erscheinen zu lassen, müssen folgende Schritte beachtet werden:

  1. Im Hauptverzeichnis der SD-Karte einen Ordner names apps erstellen.
  2. Im Ordner apps für jede Applikation einen Unterorder erstellen (in diesem Beispiel nutzen wir ScummVM).
  3. Kopiere die Dateien der Applikation in diesen Ordner (z.B. apps/scummvm/).
  4. Suche die ausführbare Datei (entweder .elf oder .dol) und benenne sie in boot.elf (oder boot.dol wenn es eine .dol Datei war) um, wenn sie es noch nicht ist (bspw. apps/scummvm/boot.dol oder apps/scummvm/boot.elf)

Jetzt taucht die Applikation auch im Homebrew Channel auf. Doch die Anzeige ist nicht so schön, und es ist auch nicht einfach die Applikation von anderen zu unterscheiden. Um dem Herr zu werden fügen wir noch einen Text und ein Bild hinzu.


Beschreibung hinzufügen

Um eine Beschreibung zu einer Homebrew hinzuzügen, muss man...:

  1. Erstelle im Ordner der Applikation (bspw. apps/scummvm/) eine Datei meta.xml (bspw. apps/scummvm/meta.xml).
  2. Öffne die Datei meta.xml mit einem Texteditor und füge folgenden Text als Vorlage ein:

 <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
 <app version="1">
   <name></name>
   <coder></coder>
   <version></version>
   <release_date></release_date>
   <short_description></short_description>
   <long_description></long_description>
 </app>

  1. Füge die notwendigen Informationen in die dafür vorgesehenen Breiche ein. Beispielsweise den Namen der Applikation zwischen <name> und </name>. Die Verwendung der einzelnen Felder ist die Folgende:
 * Name: Name der Applikatin
 * Coder: Name der Person oder Gruppe die die Applikation geschrieben hat (Autor)
 * Version: Version der Applikation
 * Release_date: Datum an dem die Applikation herausgebracht wurde (Format: JJJJMMTThhmm).
   200804260215 entspräche also dem 26.04.2008 um 02:15 Uhr.
 * Short_description: Diese Beschreibung wird im Hauptmenü des Homebrew Channel angezeigt, 
   (bevor man die Applikation auswählt) (Kurztext) 
 * Long_description: Diese Beschreibung wird angezeigt wenn die Applikation ausgewählt wurde. Sie 
   beschreibt das Programm, seine Funktionalität im Einzelnen und könnte z.b. Aufschluss darüber 
   geben welche Eingabegeräte verwendet werden können. (Langer Text)

Eine komplettierte meta.xml für ScummVM könnte unter Umständen so aussehen:

 <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
 <app version="1">
   <name>ScummVM</name>
   <coder>dhewg</coder>
   <version>rev32231</version>
   <release_date>200805230000</release_date>
   <short_description>Point & Click Adventure</short_description>
   <long_description>ScummVM ist ein Programm um verschiedenen klassische Point-And-Click-Adventure-Spiele 
auszuführen. Das besondere daran ist, dass man diese Spiele mit ScummVM auf Systemen laufen lassen kann, 
für die sie upsprünglich nicht konzipiert wurden. 
   Einige der Spiele die ScummVM unterstützt, sind: Adventure Soft's Simon the Sorcerer 1 and 2; Revolution's 
Beneath A Steel Sky, Broken Sword 1 and Broken Sword 2; Flight of the Amazon Queen; Wyrmkeep's Inherit 
the Earth; Coktel Vision's Gobliiins; Westwood Studios' The Legend of Kyrandia und Spiele von LucasArts' 
SCUMM (Script Creation Utility for Maniac Mansion) Systeme wie Monkey Island, Day of the Tentacle, 
Sam and Max und andere.</long_description>
 </app>

Ein Bild/Icon hinzufügen

Siehe auch: Homebrew Channel/Icons

Um der Applikation ein Bild hinzuzufügen, dass im Homebrew Channel sichtbar ist, muss man einfach das Bild am PC in ein 128x48 Großes PNG-Bild umwandeln und es im Ordner der Applikatoin als icon.png speichern (bspw. apps/scummvm/icon.png).


Deinstallation

  1. Den Kanal kannst du mit den "Kanal-Einstellungen" (channel management) in deinen Wii-Einstellungen löschen, wie jeden anderen Kanal auch. Oder über den HackMii Installer.


FAQ

  • Der Zugriff auf die SD-Karte durch Emulator XY etc... funktioniert nicht über den HBC!
Diese Emulatoren etc... nutzen eine fehlerhafte Version. Wende dich an die Autoren, dass ist kein Fehler des HBC!
Ein Lösungsansatz ist es, benötigte Ordner nicht in apps/XXXX/ zu kopieren, sondern ins Root der SD-Karte. So würde bspw. Beim FCEU nur die boot.elf im Ordner apps/XXXX/ zu finden sein, während sich im Root der SD die Ordnerstruktur fceu/roms/ finden lässt:
SD-Karte
 |
 |- apps/
 |   |- fceu/                 - FCEU-Ordner für den Homebrew-Channel
 |       |- boot.elf          - FCEU boot.elf
 |       |- meta.xml          - Beschreibung
 |       |- icon.png          - Vorschau-Icon
 |- fceu/
 |   |- roms/                 - Ordner für FCEU-Roms
 |       |- my rom.nes        - Rom, auf das FCEU zugreifen kann
 |       |- another rom.nes   - siehe oben
  • Kein Netzwerkzugrif... warum?
Entferne sämtliche GC-Memcards aus den Steckplätzen und es sollte funktionieren.
  • Die IP ist von der in den Wii-Einstellungen verschieden...
Das ist nur ein Anzeigefehler, die Zeichenkette wird abgeschnitten.
  • Geht dadurch meine Wii-Garantie verloren?
Ja.
  • Werden kommende Updates den HBC oder meine Wii zerstören?
Wenn sie nur den "sign bug" fixen, wird der HBC immer noch gehen, doch man kann ihn nicht mehr installieren.
DOCH(!!) wir können niemals sicher sein. Wenn es ein neues Update gibt dann informiere dich erst über dieses Wiki
oder über andere Webseiten darüber, BEVOR du updatest!!
  • Funkionieren SDHC oder >2GB SD Karten?
Ja, ab dem Wii System Update 4.0 ist es möglich jene zu benutzen.
  • Wieviel Platz braucht der Kanal??
11 Blöcke — ca. 1,4MB
  • Was ist mit dem Wii-Pointer?
Absicht, lebe damit.
  • Wie beende ich das laufende Programm?
Drücke Wiimote + Button und Wiimote - Button gleichzeitig.
  • Hinterlässt der HBC irgendwelche Spuren wenn er wieder entfernt wurde?
Ja, mit den aktuellen Methoden wird nicht alles entfernt...
  • Der HBC braucht unbedingt das Feature XZY !!
Ja, kann sein... uns egal.
Personal tools
Resources
Community